Die diesjährigen Feuerwehrleistungsübungen für die Landkreise Bergstraße und Darmstadt-Dieburg fanden am Samstag, 4. Mai, in der Weschnitzgemeinde statt. Veranstaltet wurde der Feuerwehrwettkampf von den beiden Kreisfeuerwehrverbänden, als Gastgeber und Mitorganisator präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Einhausen.

 

Die diesjährigen Feuerwehrleistungsübungen für die Landkreise Bergstraße und Darmstadt-Dieburg fanden am Samstag, 4. Mai, in der Weschnitzgemeinde statt. Veranstaltet wurde der Feuerwehrwettkampf von den beiden Kreisfeuerwehrverbänden, als Gastgeber und Mitorganisator präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Einhausen. Die Veranstaltung begann mit einer offiziellen Begrüßung um 8.30 Uhr, zu der auch der für die Gefahrenabwehr im Landkreis zuständige Dezernent, der 1. Kreisbeigeordnete Thomas Metz anwesend war. Gegen 17.00 Uhr erfolgte die Siegerehrung mit Übergabe der Feuerwehrleistungsabzeichen durch die Kreisbrandinspektoren Wolfgang Müller für den Kreis Bergstraße sowie Ralph Stühling für Darmstadt-Dieburg.
Ziel der Leistungsübungen ist es, die von den Feuerwehrfrauen und -männern erworbenen Kenntnisse aus dem umfangreichen Aufgaben- und Leistungsbereich der Feuerwehr in Theorie und Praxis zu ergänzen und zu festigen. So dienen die Leistungsübungen dazu, den allgemeinen Leistungsstand der Feuerwehren weiter zu verbessern. Im Wettkampf nach Zeiten und Punkten stehen vor allem die fachliche Qualifikation, die Leistungsfähigkeit im Umgang mit den technischen Geräten sowie die einwandfreie Durchführung der gestellten Aufgaben im Vordergrund. Dazu wurde von den Gruppen mit jeweils neun bzw. Staffeln mit sechs Einsatzkräften neben dem Lösen von Fragebögen eine Löschübung nach Feuerwehrdienstvorschrift gefordert. Der dabei zu absolvierende Parcours, der einem Wohnhaus mit verschiedenen Hindernissen wie Mauern oder Türen nachempfunden ist, war vor dem Feuerwehrhaus aufgebaut.
Feuerwehrleistungsübungen werden auf Kreis-, Bezirks- sowie Landesebene durchgeführt. Für den Kreisentscheid waren insgesamt 10 Gruppen und Staffeln aus dem Kreis Bergstraße, davon allein zwei Gruppen aus Einhausen, sowie 11 Teams aus dem benachbarten Kreis Darmstadt-Dieburg gemeldet. Die teilnehmenden Mannschaften wurden mit Urkunden für die zum Teil monatelange, intensive Vorbereitung belohnt. Im Kreis Bergstraße erreichten alle teilnehmenden Wehren die Leistungsstufe Gold mit mehr als 88% der erreichbaren Punkte. Das Nachwuchsteam Einhausen II erreichte Platz 5 in der Wertung für den Kreis Bergstraße. Einhausen I wurde Dritter hinter einer der beiden Gruppen aus Fürth und dem Vorjahressieger Rimbach I. Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg siegte die Freiwillige Feuerwehr aus Semd, einem Stadtteil von Groß-Umstadt.

Bei wiederholter Teilnahme bestand für die einzelnen Feuerwehrangehörigen die Möglichkeit, Leistungsabzeichen in den Leistungsstufen Eisen, Bronze, Silber und mehrfach Gold zu erwerben. Von den Absolventen aus der Weschnitzgemeinde erreichte Jan Lüders Gold-5, Christian Heß und Jan Philipp erhielten Gold. Martin Glanzner, Thomas Kleis, Lucas Langer, Marco Lusiardi, Christoph und Philipp Maurer sowie Leon Wiegand aus dem Team Einhausen II konnten das eiserne Leistungsabzeichen für ihre erstmalige Teilnahme entgegennehmen.

Freiwillig, Stark und Fair

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag

Impressum